top of page

Aktuelles, Einblicke & Inspirationen

Auf dieser Seite möchte ich Dich über aktuelle Veranstaltungen informieren und Dir Einblicke in meine Arbeit sowie mein Leben gewähren.

(für Großansicht der Bilder auf Galerien klicken)

weihnachten (1).jpg
weihnachten (1).jpg

press to zoom
Weihnachten (2).jpg
Weihnachten (2).jpg

press to zoom
weihnachten (1).jpg
weihnachten (1).jpg

press to zoom

24.12.2021: Frohes Fest

Ich wünsche Euch allen frohe Weihnachten und eine liebevolle und besinnliche Zeit mit Euren Lieben.

Samhain 2021 (1).jpg
Samhain 2021 (1).jpg

press to zoom
Samhain 2021 (2).jpg
Samhain 2021 (2).jpg

press to zoom
Samhain 2021 (1).jpg
Samhain 2021 (1).jpg

press to zoom

31.10.2021: Blessed Samhain!

Die Toren seien offen, der Schleier ein Stück weit gelichtet.

Geschätze Ahnen, seid eingeladen, an unserem Tisch Platz zu nehmen, mit uns zu speisen und uns zu erinnern: an Euch, an uns und an den Kreislauf des Lebens.

Blessed be.




ayahuasca (1).jpg
ayahuasca (1).jpg

press to zoom
ayahuasca (2).jpg
ayahuasca (2).jpg

press to zoom
ayahuasca (3).jpg
ayahuasca (3).jpg

press to zoom
ayahuasca (1).jpg
ayahuasca (1).jpg

press to zoom

15.10.2021: Ayahuasca Medizinlied

Ich hatte viel Freude dabei, an meinen freien Tagen ein altes Hobby wiederzuentdecken. Musik gibt der Seele Raum, um sich auszudrücken.

Der Text dieses Medizinliedes ist auf Portugiesisch und bedeutet frei übersetzt:

"Ich rief den König der Pflanzen und er antwortete mir. König Ayahuasca ist schon sehr alt. Er ist Sohn eines Indigenen und der Königin des Waldes, in dem er lebt. Wir leben auf diesem Planeten unter Deinem Schutz. Mit der Liebe in Deinem Herzen hältst Du das Gleichgewicht."

Link zum Youtube-Video

noku mana (1).jpg
noku mana (1).jpg

press to zoom
noku mana (2).jpg
noku mana (2).jpg

press to zoom
noku mana (1).jpg
noku mana (1).jpg

press to zoom

13.10.2021: Curawaka ~ Noku Mana

1. ||: Noku mana e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

2. || Noku niwe e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

3. ||: Noku ni e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

4. ||: Noku bixi e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

5. ||: Noku bari e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

6. ||: Noku xinã e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

7. ||: Noku ranu e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

8. ||: Noku ushu e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

9. ||: Noku kênê e bubu bubutã, eskawatã kaya waikiki, :||
||: eskawatã kaya, kaya wai, kaya wai, kaya waikiki. :||

Ux, ux.
Haux, haux, haux, haux, haux, haux.

"Noku mana", frei nach der Version der Band Curawaka. Der Text ist in der Sprache der Kaxinawá, einer indigenen Kultur Südamerikas, verfasst.

Link zum Youtube-Video

mabon 2021 (1).jpg
mabon 2021 (1).jpg

press to zoom
mabon 2021 (2).jpg
mabon 2021 (2).jpg

press to zoom
mabon 2021 (1).jpg
mabon 2021 (1).jpg

press to zoom

22.09.2021: Blessed Mabon!

Zur heutigen Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche möchte ich einen Eintrag aus meinem schamanischen Tagebuch aus dem vergangenen Jahr mit Dir teilen. Vielleicht findest Du in oder zwischen den Zeilen Inspirationen, um diesen Tag des Übergangs bewusst für Dich oder mit Deinen Lieben zu begehen.

- Was ist in Deinem Leben durch die Kraft des Sommers gereift? Welche Früchte darfst Du jetzt ernten?
- Wofür bist Du dankbar?
- In welchen Lebensbereichen verspürst Du wirklichen Mangel?
- Gibt es etwas loszulassen, das Du nicht in die neue Jahreszeit mitnehmen möchtest?

Im Anhalten und Verweilen im Augenblick liegt ein großer Zauber. Im bewussten Übergehen passiert Magie. Im Gespräch mit deinem Innersten und den Spirits hast Du die Möglichkeit, aktiv mitzuwirken am Spinnen der Schicksalsfäden.

Blessed be.


Link zum Youtube-Video


Amanita (1).jpg
Amanita (1).jpg

press to zoom
Amanita (2).jpg
Amanita (2).jpg

press to zoom
Amanita (1).jpg
Amanita (1).jpg

press to zoom

16.09.2021: Amanita muscaria

„Pferd zum Fahren,
Ross zum Reiten,
Du, mein hoffnungsvoller Wagen!

Von dem Saum der Purpurwolke
jag' ich, Kopf nach unten, in die Weite.
Von des gold'nen Gewölkes Simse
flieg' ich, Flügel spreizend, in die Weite“
(Ungarischer Gesang)

Nur noch wenige Tage, dann ist es auch meteorologisch offiziell: Es wird Herbst! Ich schätze diese Jahreszeit nicht nur für ihre magischen Naturbilder und ihre Gemütlichkeit, sondern auch, weil sie uns eine besondere Medizin bringt: Den Fliegenpilz (Amanita muscaria).

!!! Dies ist keineswegs ein Aufruf zum Konsum von Fliegenpilzen. Die Begegnung mit magischen Pflanzen erfordert ein hohes Maß an Achtsamkeit, Information und Selbstverantwortung. Auch wenn der Fliegenpilz in einigen schamanischen Traditionen als Heil- und Reisepilz genutzt wird, ohne dass Menschen reihenweise tot umfallen, kann er physisch und psychisch Schaden verursachen. Wer seine Geister ruft, sollte darauf vorbereitet sein, ihnen zu begegnen. !!!

Kleines Volk (1).jpg
Kleines Volk (1).jpg

press to zoom
Kleines Volk (2).jpg
Kleines Volk (2).jpg

press to zoom
Kleines Volk (4).jpg
Kleines Volk (4).jpg

press to zoom
Kleines Volk (1).jpg
Kleines Volk (1).jpg

press to zoom

05.09.2021: Kleines Volk & Erntedank

„Euch Hohen und Euch Niederen, Euch Wesen dieses Ortes: Schaut was ich Euch mitgebracht nebst eines Dankeswortes. Tabak, Kupfer, Schnaps und Kraut sollt Ihr von mir bekommen - Für die Früchte Eurer Hege, die ich mir mitgenommen.“
(Schamane Thomas Börner)

Die Sonne scheint noch kräftig und es ist warm bei uns in Hamburg. So haben auch noch die letzten Balkontomaten dieses Jahres Gelegenheit auszureifen. Was für ein schöner Spätsommer! Aber auch gab es in den letzten Wochen genug Regen, welcher schon unzählige Pilze aus dem Boden gelockt hat. Mit einer Freundin habe ich heute eine kleine Wanderung im Osten Hamburgs unternommen. Aus dem, was wir in der Natur gesammelt und in meinem Minigarten geerntet haben, haben wir uns ein leckeres veganes Abendessen zubereitet. Danke für den schönen Tag mit Dir!

Invokation (2).jpeg
Invokation (2).jpeg

press to zoom
Invokation (1).jpg
Invokation (1).jpg

press to zoom
Invokation (2).jpeg
Invokation (2).jpeg

press to zoom

28.08.2021: Die große Invokation

"Aus dem Quell des Lichts im Denken des Großen Geistes
ströme Licht herab ins Menschen-Denken
Es werde Licht auf Erden.

Aus dem Quell der Liebe im Herzen des Großen Geistes
ströme Liebe aus in alle Menschen-Herzen
Möge der Eine wiederkommen auf Erden.

Aus dem Zentrum, das den Willen des Großen Geistes kennt,
lenke plan-beseelte Kraft
die kleinen Menschen-Willen
zu dem Ziel, dem die Spirits wissend dienen.

Durch das Zentrum, das wir Menschheit nennen,
entfalte sich der Plan der Liebe und des Lichtes
und siegle zu die Tür zum Übel.

Mögen
Licht und Liebe und Kraft
den Plan auf Erden wieder herstellen."

(empfangen von einem unbekannten Medium als Geschenk an die Menschheit)

Mentale Energie formt Wirklichkeit. Treffen viele kleine Wellen aufeinander, formen Sie eine große. Der Große Geist erhört Dich. Vertraue.

New Healing 2021 (1).jpg
New Healing 2021 (1).jpg

press to zoom
New Healing 2021 (3).jpg
New Healing 2021 (3).jpg

press to zoom
New Healing 2021 (4).jpg
New Healing 2021 (4).jpg

press to zoom
New Healing 2021 (1).jpg
New Healing 2021 (1).jpg

press to zoom

23.08.2021: New Healing Festival 2021

Reich beschenkt von Freunden und Familie bin ich gestern Abend nach einer gleichermaßen entschleunigenden und ereignisreichen Woche zurück nach Hamburg gekommen. Ich danke Euch allen für das Geben und Nehmen und für die tolle Zeit, die wir miteinander verbracht haben. Ganz ohne zu suchen, habe ich gefunden, was mir für das Jetzt gut tut und wohin der Weg als nächstes führt. Mit erfrischtem Geist und Leichtigkeit freue ich mich auf morgen und den ersten Kliententermin nach dem Urlaub. Für den kommenden Donnerstag habe ich noch reichlich zeitliche Kapazitäten und heiße Dich gern auch mit kurzfristiger Terminabsprache in meinem schamanischen Raum willkommen.

Ich freue mich darüber, auf dem Festival Schamanin Mara Ohm und ihr Team kennengelernt zu haben. In ihrem "Himmelszelt" und der Schwitzhütte, die wir mit viel Engagement und Spaß am vergangenen Mittwoch gebaut haben, habe ich viele heilsame Momente erleben dürfen. Die erste Schwitzhütten-Zeremonie nach keltisch inspirierter Tradition lief für mich unter dem Motto "Learning by doing". Da Maras Stimme an den Vortagen schon viel Einsatz gezeigt hatte und etwas angeschlagen war, durfte ich meine mit den Anrufungen und Gebeten, die sie mir soufflierte, im Raum erklingen lassen. Vielen Dank, liebe Bärenkraft-Familie, für Euer Vertrauen und für Eure herzliche Offenheit sowie für alles, was ich bei Euch erleben, erlernen und erinnern konnte!


Fotos: Axel Hebenstreit, Mara Ohm

Link zur Homepage von Mara Ohm

Junggesellinnenabschied (1).jpg
Junggesellinnenabschied (1).jpg

press to zoom
Junggesellinnenabschied (2).jpg
Junggesellinnenabschied (2).jpg

press to zoom
Junggesellinnenabschied (1).jpg
Junggesellinnenabschied (1).jpg

press to zoom

08.08.2021: Übergangsriten

Das Leben ist eine Zeremonie. Schon seit zehntausenden von Jahren und kulturunabhängig kommen wir in Gemeinschaften zusammen, um die großen Ereignisse und Umbrüche im Leben zu feiern: Geburten, Taufen, Hochzeiten, Abschiede, Umzüge, den Übergang ins Erwachsenenalter und so weiter. Hast du bald etwas zu feiern und wünscht dir dafür einen naturreligiösen/schamanischen Rahmen? Melde Dich gern bei mir und wir schauen, was wir gemeinsam initiieren können.

Gestern durfte ich eine herzliche Frauengemeinschaft kennenlernen und einen Junggesellinnenabschied begleiten. Ich danke den Spirits für die Inspirationen, die ich während der Vorbereitung erhalten habe und für ihren Zauber, der sich durch eine liebevolle, ausgelassene Stimmung und emotionale Erinnerungen verbreitet hat. Mit den schönen Fotos, die Mandy gemacht hat, und ein paar Worten zum Ablauf, möchte ich Dich teilhaben lassen:

Zu Beginn wurden wir und der Raum in Rauch gebadet und gereinigt. Die frisch zusammengestellte Räuchermischung aus Weißem Salbei, Beifuß, Weihrauch, Myrrhe und Rosenblüten sollte nicht nur der rituellen Reinigung dienen, sondern auch die Qualitäten des Umbruchs, der Liebe und der Lust sowie der Geschlechter über die Düfte in den Raum bringen. Mit den Klängen einer meiner Rasseln und Anrufungen, haben wir die Spirits und die Ahnen eingeladen, mit uns zu feiern. Begeistert von Waldmeisterschnaps haben wir zum Rhythmus der Trommel ein intuitives Medizinlied kreiert. Vielen Dank an Euch alle für die Offenheit und das Mitmachen. Im anschließenden Kreisritual wurden Erinnerungen, Emotionen und Wünsche miteinander geteilt. Mich hat das sehr berührt, obwohl ich Euch vorher nicht kannte. Herzlichen Dank für die schöne Zeit!


Fotos: Mandy Müller

Lughnasadh 2021 (2).jpg
Lughnasadh 2021 (2).jpg

press to zoom
Lughnasadh 2021 (1).jpg
Lughnasadh 2021 (1).jpg

press to zoom
Lughnasadh 2021 (2).jpg
Lughnasadh 2021 (2).jpg

press to zoom

31.07.2021: Blessed Lughnasadh!

Zwar liegt die Sommersonnenwende schon über einen Monat zurück, aber meist wird es erst ab Anfang August deutlicher spürbar: Die Tage werden kürzer und allmählich verabschiedet sich der Sommer. Was er uns hinterlässt, sind die Früchte der Sonnenkraft.

Beginnend am Vorabend in der Nacht zum 1. August und an diesem Tag feierte man schon im alten Irland das Erntedankfest „Lughnasadh“, welches den Herbstbeginn markiert. Zum Schnitterfest „Lammas“, einer Variante dieses Festtages aus dem angelsächsischen Raum, werden unter anderem Brot aus dem ersten geernteten Korn gebacken und Kräuterbuschen gebunden. Nicht nur im Neuheidentum, in all seinen Ausprägungen, erleben die Jahreskreisfeste und die damit verbundenen Rituale eine Renaissance und neue Beliebtheit. Die Christen verbanden die Erntedankzeit und die Rituale des Kräuter-Segnens über den Monat August mit Maria Himmelfahrt.

Und was macht jetzt der Schamane?

Ich weiß nicht, was andere Schamanen machen und ob sie die Jahreskreisfeste begehen. Für mich ist es seit einigen Jahren zu einer schönen Tradition geworden, die mir nicht nur Punkte während des Jahres zum Anhalten sowie zum Zurück- und Vorausschauen markiert, sondern welche auch Raum gibt, um dankbar zu sein und es sich dabei richtig schön zu machen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch: Blessed Lughnasadh! Happy Lammas! Ein frohes Erntedankfest! Marias reichen Segen! Oder einfach nur einen schönen Tag! :-)

Blessed be.

vegan (1).jpg
vegan (1).jpg

press to zoom
vegan (2).jpeg
vegan (2).jpeg

press to zoom
vegan (1).jpg
vegan (1).jpg

press to zoom

29.07.2021: Ich bin Du. Du bist Ich. Wir sind Eins.

Ohne die Nährstoffe und die Energie anderer Organismen können wir nicht entstehen und uns erhalten. Damit wir leben, sterben andere. Sei es die Karotte, die wir aus der Erde ziehen und in kleine Stücke zerhacken oder die Kuh, deren Leben wir beenden, um uns an ihr zu nähren. Töten wir nicht mehr bzw. lassen nicht mehr töten, sterben wir. Das sind die Naturgesetze, die gegeben sind und auf die wir bisher keinen Einfluss haben. Worauf der Mensch mit seinem freien Willen und seiner Schöpferkraft jedoch Einfluss nehmen kann, ist das Maß an Leid, welches er durch sein Handeln verursacht. Aus meiner schamanischen Sicht ist dies nicht nur ein wichtiger Punkt im Hinblick auf ein friedvolles Miteinander auf der Erde, sondern auch für den Energieaustausch mit unserer Umwelt. Wir ernten, was wir säen. Wie viel Vitalität wird uns die auf maximales Wachstum gezüchtete, in Monokultur lebende Tomate, die noch nie das Sonnenlicht, andere Pflanzen oder einen Käfer "gefühlt" hat, wohl liefern können? Wie viel Lebensfreude, Gesundheit und positive Energie kann uns ein Schwein schenken, welches im Laufe seines Lebens vielleicht nur Enge, Angst, Krankheit, Getrenntsein und Qual kennengelernt hat?

Ich möchte mit diesem Beitrag nicht für eine bestimmte Ernährungsform werben oder in irgendeiner Form belehren. Mit dem Teilen meiner Gedanken möchte ich Dich dazu einladen, hin und wieder mal achtsam und bewusst zu essen. Frage Dich dabei z. B.: "Was mache ich da eigentlich gerade?" „Was wird mir gegeben und von wem?“, "Woher beschaffe ich und woher beschaffen wir als Menschheit unsere Nahrung?“, „Stimmt es, dass ich jemand bin, der keinem Tier/Lebewesen etwas zu Leide tun könnte?“

Das Auto auf dem Foto gehört nicht mir, sondern einer guten Freundin, für deren Engagement für Tierschutz und Aufklärung ich größten Respekt habe. Danke für das Foto und den schönen Tag mit Dir! Danke für den stets bereichernden Austausch zwischen einer Veganerin und einem Omnivoren.

halte maß (1).jpg
halte maß (1).jpg

press to zoom
Tarot Cards
Tarot Cards

press to zoom
halte maß (1).jpg
halte maß (1).jpg

press to zoom

19.07.2021: Mäßigkeit

Wo der Mensch mit der Natur eins ist, blüht Liebe.
Wo wir geben, was unser Gegenüber braucht und nur das nehmen, was wirklich notwendig ist, herrscht Frieden.
Wo keine Mäßigkeit mehr herrscht, entsteht Leid.
(Großes Arkana #14 des Tarot)

So wie wir alle, bin ich tief erschüttert von den Naturkatastrophen, die aktuell in vielen Teilen unserer Erde und auch ganz nah vor unseren Haustüren in Deutschland wüten. Meine Gedanken sind bei allen, die hart getroffen werden. Mein Respekt ist bei allen, die jetzt helfen und unterstützen. Ich habe lange überlegt, ob ich auch den folgenden Gedanken einbringen soll, und habe mich dafür entschieden, ihn hier in den Raum zu geben, da mich Eure Meinungen interessieren: Woraus resultieren die Ereignisse unserer Zeit? Sind solche Katastrophen normale Ereignisse, die im Laufe der Erdumdrehungen immer mal wieder auftreten und die unvermeidbar sind? Oder hat der Mensch und sein Handeln doch ein gewaltiges Aktienvolumen daran? Was muss jetzt passieren, um wieder Frieden herzustellen?

Petrus (1).jpg
Petrus (1).jpg

press to zoom
Petrus (2).jpg
Petrus (2).jpg

press to zoom
Petrus (1).jpg
Petrus (1).jpg

press to zoom

16.07.2021: Wie weit ist Eden?

"Dann erwarten wir, seiner Verheißung gemäß, einen neuen Himmel und eine neue Erde, in denen die Gerechtigkeit wohnt."
(2 Petrus 3,14)


"Weil ihr das erwartet, liebe Brüder (**und Schwestern**), bemüht euch darum, von ihm [...] in Frieden angetroffen zu werden."

(2 Petrus 3,15)

Energiekörper-Chirurgie (1).jpg
Energiekörper-Chirurgie (1).jpg

press to zoom
Energiekörper-Chirurgie (2).jpg
Energiekörper-Chirurgie (2).jpg

press to zoom
Energiekörper-Chirurgie (1).jpg
Energiekörper-Chirurgie (1).jpg

press to zoom

16.07.2021: Energiekörper-Chirurgie

Für diese Woche lege ich mein Werkzeug nieder und möchte Danke sagen für die schönen Begegnungen mit Euch in meinem schamanischen Raum. Danke für das Sein. Danke für die Fülle und die Gesundheit. Danke für das Vertrauen.

Neben weiteren Behandlungen durfte ich bei zwei Klienten die Spirits in den Energiekörper eingreifen lassen. Traumen - egal ob körperlich, geistig oder seelisch - formen uns. Auch wenn der Begriff Trauma (Verletzung) recht negativ belegt ist, empfinde ich diese Aussage erstmal als neutral. Sie machen uns zu dem, was wir heute sind und sie sind gut behandel- und integrierbar. Wenn z. B. ein Gelenk als Folge eines Sturzes verletzt ist, hilft der Chirurg oder Orthopäde, den Körper wieder herzustellen. Auch das Erleben des Schocks im Geiste rückt irgendwann in den Hintergrund und wir denken gar nicht mehr an den Unfall. Haben wir nach der Rehabilitation jedoch noch immer das Gefühl, dass etwas "nicht rund läuft", kann ein heilender Eingriff in die seelisch-energetische Ebene final die Harmonie wieder herstellen.

Bei der Arbeit am Energiekörper greife ich nur in die Bereiche ein, die angezeigt sind. Und das immer in ständiger Absprache mit Dir. Neben meinen Werkzeugen, von denen du eines auf dem Foto sehen kannst, arbeite ich unter anderem mit den alten Zaubersprüchen, die uns Allvater Odin von seinen schamanischen Reisen mitgebracht und geschenkt hat, um Heilung anzuregen. Da jeder Schamane jedoch seinen eigenen Tanz tanzt, haben meine Spirits und ich über die Jahre eine individuelle Technik adaptiert.

Medizin der Pflanzen (1).jpg
Medizin der Pflanzen (1).jpg

press to zoom
Medizin der Pflanzen (2).jpg
Medizin der Pflanzen (2).jpg

press to zoom
Medizin der Pflanzen (1).jpg
Medizin der Pflanzen (1).jpg

press to zoom

10.07.2021: Die Medizin der Pflanzen

"Ich habe keine Lungen und doch atme ich. Ich habe keine Arterien und Venen und doch fließt das Elixier des Lebens durch mich. Ich habe kein Herz und doch fühle ich, was in mir und um mich herum geschieht. Ich habe keine Stimmbänder und doch erzähle ich Dir, wie es mir heute geht."

Auf dem ersten Foto siehst du das schwarze Bilsenkraut, welches mich heute am Morgen mit der ersten Blüte dieses Jahres grüßte. Es ist nur eine winzige optische Veränderung und doch ist nun die gesamte Energie auf meinem grünen Balkon verändert. "Guten Morgen Thomas, danke für deine Fürsorge.", sagte das Kräutlein. "Guten Morgen. Danke für deinen Zauber.", erwiderte ich.

Das zweite Foto entstand in Misahualli, Ecuador und zu sehen ist, neben der Tatsache, dass wir den Bäumen gar nicht so unähnlich sind, die Medizin "Sangre de Drago" (Drachenblut). Diese ist in Lateinamerika und anderen Teilen der Welt bis heute als Heilmittel weit verbreitet. Hier in Europa ist dieses Baumharz kaum mehr bekannt, obwohl bereits die alten Griechen und Römer seine Wirkung schätzten. Ich verwende es selten in Räuchermischungen oder für meine Adaption des Rötelns von Runen, da wir auch regional großartige Heilpflanzen haben.

Um mit Lebewesen zu kommunizieren, die so anders erscheinen als wir Menschen, bedarf es eines Perspektivwechsels. Um zu verstehen, wie der Organismus einer Pflanze funktioniert und wie sie ihre Umwelt wahrnimmt, muss man weder Botanik noch Biologie studiert haben. Es reichen liebevolle Zuwendung und Offenheit für unser Gegenüber und es beginnt, mit uns zu sprechen. Stellt Euch die alte Zeit vor, in der es noch keine Bücher oder das Internet zum Nachschlagen von Informationen gab. Kulturübergreifend bekamen schon damals die Pflanzenkundigen ihr Wissen direkt von den Pflanzen, indem sie mit ihnen kommunizierten. Achtsam lauschten sie den Antworten auf die Fragen "Wer bist du?" und "Welche Medizin bringst du uns?". In meiner phytotherapeutischen Arbeit greife ich auf das Heilwissen zurück, dass ich mir über die Jahre von meinen Lehrern sowie aus Büchern und anderen Quellen aneignete. Um die richtige Medizin für Dich zu finden, ist dies jedoch nur ein Part der Arbeit. Der andere besteht darin, mit den Pflanzen-Spirits Kontakt aufzunehmen, um herauszufinden, welche Medizin Dir helfen kann.

Alltagsdrogen (1).jpg
Alltagsdrogen (1).jpg

press to zoom
Alltagsdrogen (2).jpg
Alltagsdrogen (2).jpg

press to zoom
Alltagsdrogen (1).jpg
Alltagsdrogen (1).jpg

press to zoom

04.07.2021: (Alltags-)Drogen

Erkenne Dich selbst. Halte Maß.

Der Altamerikanist und Ethnopharmakologe Dr. Christian Rätsch nannte auf einem Vortrag am Unigebäude des Botanischen Gartens Hamburg im August 2018, welchen ich besuchte, diese beiden Sätze als Quintessenz seiner Reisen mit magischen Pflanzen. Wir Menschen suchen manchmal Exstase und Rausch, manchmal Ruhe und Entspannung. Im Laufe unserer Evolution haben wir, um diese Zustände zu erreichen, teilweise Drogen zur Hilfe genommen. Droge bedeutet im ursprünglichen Sinne "Heilpflanze", heute wird der Begriff aber auch auf unsere chemischen Erzeugnisse und Medikamente angewandt. Was wäre unser Alltag ohne Kaffee, Schokolade, Tabak und Alkohol? All diese Stoffe, einschließlich der künstlichen, sind wahre Geschenke und Heilsbringer, für die wir zutiefst dankbar sein können. Leider sind jedoch auch Süchte und schwere Nebenwirkungen sowie Langzeitfolgen des Konsums so alt wie der Mensch selbst und Drogen können uns krank machen. Einmal in der Spirale der Abhängigkeit gefangen, kann es schwierig werden, aus dieser wieder auszubrechen. In der Regel hat dies einen Grund, welcher aber nicht immer klar auf der Hand liegt. Dabei ihn zu finden, helfe ich Dir gern. Ebenso habe ich Techniken erlernt und im Laufe der Jahre selbst entwickelt, die Dich auf dem Weg aus der Spirale unterstützen können. Den größten Teil der Arbeit, nämlich die Entscheidung, etwas verändern zu wollen, musst Du jedoch selbst machen.

metarmophose (3).jpg
metarmophose (3).jpg

press to zoom
metarmophose (2).JPG
metarmophose (2).JPG

press to zoom
metarmophose (3).jpg
metarmophose (3).jpg

press to zoom

04.07.2021: Nichts bleibt für immer. Morgen gibt es es eine neue Sonne. Wandel geschieht. Jetzt.

Laotse soll einmal gesagt haben: "Was für die Raupe das Ende der Welt, ist für den Rest der Welt ein Schmetterling". Zwischen den großen Transformationen, die wir durchlaufen, wenn wir diese Welt betreten und sie wieder verlassen, geschehen unzählige im Laufe jedes Tages und jeder Nacht. Manche Prozesse geschehen schnell, andere brauchen Jahre. Wieder andere lassen uns manchmal schier (ver-)zweifeln oder wir schaffen es nicht, sie allein zu vollenden. Dies hat seinen Sinn, denn wir sind Wesen in einem sozialen Gefüge. Wir sind füreinander da und helfen uns. Wenn du feststeckst und nicht mehr weiter kommst, lass andere an deinem Prozess teilhaben und Dich inspirieren und unterstützen. Wende Dich an Familie, Freunde, professionelle Helfer oder Deine Verbündeten in der Welt der Spiritis. Wo Du Dich auf Deinem individuellen Lebensweg befindest, können wir in schöner Atmosphäre in meinem schamanischen Raum ergründen und gemeinsam schauen, was die nächsten Schritte sind.

3 Welten (2).jpg
3 Welten (2).jpg

press to zoom
3 Welten (1).JPG
3 Welten (1).JPG

press to zoom
3 Welten (2).jpg
3 Welten (2).jpg

press to zoom

04.07.2021: Alles ist Rhythmus. Alles schwingt. Alles fließt.

Zwischen den Momenten, in welchen der Zeigerausschlag des Metronoms auf einer Seite sein Maximum erreicht, um dann wieder zur anderen Seite zu schwingen, ist Pause/Stille/Urknall. Ebenso zwischen dem Ein- und Ausatmen und den Höhen und Tiefen unseres Lebens. Hier entsteht ein Portal, ein winziges Nadelöhr durch das der Schamane auf seiner Reise schreitet, um neue Weiten zu erreichen - "durch und durch" gleich Alice im Wunderland. Die Navigation in der Anderswelt, ihre Landkarte und ihre Portale sind mir gut vertraut, auch wenn es während des Wimpernschlages eines Menschenlebens nur möglich ist, einen winzigen Teil zu sehen. Als erfahrener Guide nehme ich Dich an die Hand und navigiere Dich durch die drei Welten, durch die sich Schamanen und schamanisch praktizierende kulturübergreifend bewegen - Obere Welt, Mittlere Welt, Untere Welt.

Perspektivwechsel (1).jpg
Perspektivwechsel (1).jpg

press to zoom
Perspektivwechsel (2).jpg
Perspektivwechsel (2).jpg

press to zoom
Perspektivwechsel (1).jpg
Perspektivwechsel (1).jpg

press to zoom

02.07.2021: Perspektivwechsel

"Schamanisieren" bedeutet für mich, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Logische oder mit unserem Alltagsbewusstsein greifbare Zusammenhänge gibt es hier nicht immer. Das Deuten von Zeichen und Botschaften, egal auf welcher Ebene sie uns erreichen, ist mir in jahrelanger Praxis in Fleisch und Blut übergegangen. Vernachlässige ich diese Begabung und lasse sie verkümmern, geht es mir nicht gut. So geht es Schamanen rund um den Erdball. Die Welt der Spirits verlangt ihren Dienst, nicht ihre Ruhe. Als Belastung empfinde ich das jedoch zu keiner Zeit, bringt es doch viel Schönes und oft auch Momente, in denen ich aus tiefstem Herzen lachen kann, mit sich. Lass uns gemeinsam Dein Anliegen von einer anderen Warte aus betrachten, wenn Du dafür offen bist. Manchmal ist die Lösung dann plötzlich ganz simpel.

Der Kulturanthropologe und Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl antwortete einmal in einem Interview auf die Frage, was der Schamane eigentlich macht, sinngemäß: Er bleibt nicht an der Oberfläche der Symptome stehen, sondern geht in das Phänomen hinein. Den Wesenheiten, die er auf seiner Reise trifft, begegnet er auf Augenhöhe. Wer mit den Zwergen kommunizieren möchte, muss zum Zwerg werden.
Wie ich meine Perspektive wechseln kann, habe ich nicht nur von meinen menschlichen Lehrern, sondern auch von Pflanzenspirits wie dem Fliegenpilz gelernt. Was uns die Pflanzenspirits noch zeigen können und wie sie als "die eigentlichen Schamanen" Heilung bringen, möchte ich gern mit Dir teilen.

segen (1).jpg
segen (1).jpg

press to zoom
segen (2).jpg
segen (2).jpg

press to zoom
segen (3).jpg
segen (3).jpg

press to zoom
segen (1).jpg
segen (1).jpg

press to zoom

02.07.2021: Spirit an Deiner Seite

Welcher Engel riskiert hier eigentlich seine Flügel für Dich? Hast Du schonmal einen gesehen? Vielleicht hast Du ihn nicht erkannt, weil er keine Flügel hatte.

Unsere Verbündeten in der Welt der Spirits begleiten, schützen und helfen uns. Egal ob wir sie sehen und anrufen oder nicht. Ein Lehrer hat einmal zu mir gesagt: "Wir müssen nur den kleinen Finger reichen.". Mit den Spirits eine Beziehung aufzubauen, sie zu sehen und mit ihnen zu sprechen, schafft nicht nur ein liebevolles Band, es hilft ihnen auch dabei, zu verstehen, was wir brauchen. Gern spreche ich in einem Rital für Dich einen schamanischen Segen. Wir rufen die Spirits an und bitten z. B. um Schutz im Straßenverkehr, wenn Du Dir gerade ein neues Auto gekauft hast oder um gute Erfolge für Deine Prüfung oder Dein Geschäft. Auch große Zeremonien und Familienfeste wie Taufen und Hochzeiten sind möglich.

In der Wikipedia liest man unter dem Suchbegriff "Ritual": Ein Ritual (von lateinisch ritualis ‚den Ritus betreffend‘, rituell) ist eine nach vorgegebenen Regeln ablaufende, meist formelle und oft feierlich-festliche Handlung mit hohem Symbolgehalt. Sie wird häufig von bestimmten Wortformeln und festgelegten Gesten begleitet und kann religiöser oder weltlicher Art sein.

Ergänzend würde ich auf die Frage, was eigentlich ein Ritual ist, antworten: Es ist eine Handlung des Bewusstmachens bzw. Bewusstwerdens. Im Ritual kann sichtbar gemacht werden, was der alltäglichen Wahrnehmung manchmal verborgen bleibt. Wenn ich als Schamane einen rituellen Segen spreche, möchte ich mit weltlichen Mitteln versinnbildlichen, was ist: Der Große Geist ist in Dir. Es segnet Dich die Liebe - heute, morgen und allezeit.


Fotos: Mandy Müller

magie (1).jpg
magie (1).jpg

press to zoom
magie (2).jpg
magie (2).jpg

press to zoom
magie (1).jpg
magie (1).jpg

press to zoom

02.07.2021: Magie existiert. Magie bewegt Energie. Magie formt unsere Wirklichkeit.

Nun ist es leider nicht wie bei Harry Potter, dass wir mit dem rechten Spruch und mit dem Zauberstab auf etwas deutend mit Funkenschlag Dinge zum Schweben bringen. Auch ist ein Ritualgegenstand wie eine Kerze nicht ohne Weiteres "magisch".

In der magisch-rituellen Arbeit bringen wir durch Achtsamkeit, Kommunikation mit den Spirits und zielgerichtetem Fokus das Gewünschte in die Realisierung. Wir geben unsere Wünsche und Absichten ins unsichtbare Feld. Schon allzu oft durfe ich dabei erfahren, dass Wunder geschehen können.

Gern führe ich für Dich und mit Dir ritualmagische Handlungen durch. Abstand nehme ich jedoch von Eingriffen in den freien Willen dritter Personen (z. B. Liebeszauber, Schadzauber). Warum? Hierzu berate ich Dich gern.


familie (1).jpg
familie (1).jpg

press to zoom
familie (2).jpg
familie (2).jpg

press to zoom
familie (1).jpg
familie (1).jpg

press to zoom

01.07.2021: Wer sind wir? Wer waren wir? Wieso hat das Schicksal gerade uns miteinander verbunden? Sind wir uns schonmal begegnet? Was bedeutet Familie?

Bestimmt kennst du diesen Moment, in dem Du an einen Menschen denkst, vom dem Du lange nichts hörtest und plötzlich klingelt das Telefon. Oder ein Gefühl extremer Innigkeit und Vertrautheit, obwohl Du jemandem gerade erst begegnet bist. In verschiedenen Inkarnationen waren wir alle bereits hier. Der Blick in die andere Wirklichkeit mittels der schamanischen Reise ermöglicht es uns, zurückzublicken auf frühere Leben und den Kreis der Seelenfamilie. Nicht selten stoßen wir in diesem Prozess auf karmische Verstrickungen und ungelöste Themen, welche sich im Hier und Jetzt wieder aufdrängen. In der Erkenntnis liegt der Grundstein des Heilungsprozesses.

¡Los amo a todos, hermanos y hermanas!


Die letzte Tür (1).jpg
Die letzte Tür (1).jpg

press to zoom
Die letzte Tür (2).JPG
Die letzte Tür (2).JPG

press to zoom
Die letzte Tür (1).jpg
Die letzte Tür (1).jpg

press to zoom

01.07.2021: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Was wartet hinter der letzten Tür?

Diese Fragen haben mich seit frühester Kindheit bewegt. Ich durfte vom Licht und der Dunkelheit lernen. Heute stelle ich sie mir nicht mehr. Das Mysterium soll Mysterium bleiben. Jedoch verstehe ich es inzwischen, auch ohne klares Bild vom Jenseits mit Seelen in Kontakt zu treten, die ihren physischen Körper verlassen haben. Mit Einfühlungsvermögen und Herz begleite ich Dich durch Episoden des Trauerns beim Verlust geliebter Menschen. In der schamanischen Totenarbeit bringen wir gemeinsam Frieden in für Dich und den Verstorbenen unerledigte Themen und begleiten ins Licht.

zeremonie (1).jpg
zeremonie (1).jpg

press to zoom
zeremonie (2).jpg
zeremonie (2).jpg

press to zoom
zeremonie (1).jpg
zeremonie (1).jpg

press to zoom

01.07.2021: Das Leben ist eine Zeremonie. Wir sind eingeladen, es jeden Tag aufs Neue zu feiern.

Naturreligiöse Feste und Rituale, die seit Jahrtausenden von allen Kulturen auf unterschiedlichste Art zelebriert werden, erinnern uns daran. So initiiere ich in unregelmäßigen Abständen mal kleine, mal große Zusammenkünfte von Herzmenschen, die ich zukünftig auf dieser Plattform ankündigen werde, sodass auch Du die Möglichkeit hast, ein Teil davon zu werden. Hier kommen wir als Menschen zusammen und laden die Spirits ein, unsere Gäste zu sein.

Ich bin jedes Mal aufs Neue davon berührt, dass hier Heilungen tiefer Themen für den Einzelnen sowie das Kollektiv geschehen können und man trotzdem während dessen eine Fiesta feiern kann. Ich danke allen Gemeinschaften, an deren Zeremonien ich bisher teilnehmen durfte.

¡Que buena la medicina de mi familia!

reinigung (1).jpg
reinigung (1).jpg

press to zoom
reinigung (2).jpg
reinigung (2).jpg

press to zoom
reinigung (1).jpg
reinigung (1).jpg

press to zoom

01.07.2021: Alles ist Geist. Alles ist Energie. Alles hat Ursache und Wirkung. Alles hat zwei Pole. Alles hinterlässt einen Abdruck.

Ebenso wie wir unseren Körper pflegen, unsere Wohnung und unser Auto putzen, kann es notwendig werden, auch energetische Abdrücke aus dem eigenen Energiefeld sowie aus dem von Räumen und Gegenständen zu entfernen. Dabei kann nicht nur die Kraft von Wasser der Reinigung dienen. Gern führe ich für Dich ein Ritual zur energetischen (Orts-)Reinigung und Harmonisierung durch und finde mit Dir und den Spirits gemeinsam heraus, welcher Kraft es dazu bedarf.

Stille (1).jpg
Stille (1).jpg

press to zoom
Stille (2).jpg
Stille (2).jpg

press to zoom
Stille (1).jpg
Stille (1).jpg

press to zoom

01.07.2021: Stille

Gestützt von der imposanten Stärke einer alten Eiche, geschieht das Loslassen und Lauschen ins eigene Wesen oder dessen der Kraft, die uns da trägt, von allein. Über viele Jahre und inspiriert von vielen Lehrern und Kulturen, habe ich Methoden erlernen dürfen, die uns in die Stille bringen. Mit Freude gebe ich diese an Dich weiter. Auch bist Du willkommen, Dich in meinen schamanischen Raum und in meine Hände zu legen. Lass mich Dich erden, harmonisieren und Dir in die Ruhe helfen. Hier dürfen die Gedanken des Alltags für einen kurzen oder langen Moment einfach nur sein, was sie sind: Gedanken.

Krafttiere 2021 (1).jpg
Krafttiere 2021 (1).jpg

press to zoom
Krafttiere 2021 (2).jpg
Krafttiere 2021 (2).jpg

press to zoom
Krafttiere 2021 (1).jpg
Krafttiere 2021 (1).jpg

press to zoom

01.07.2021: Kraft (der) Tiere

Wir gehen nicht allein.
Der Himmel ist auf unserer Seite.
Wir werden getragen.

Meine Krafttiere begleiten mich nicht nur in meinem Alltag. Ebenso wirken wir in der Arbeit mit Dir gemeinsam.

Spürst Du den Ruf, Dein(e) Krafttier(e) kennenzulernen, führe ich Dich mit Erfahrung und Sensibilität in die Praxis der schamanischen Reise ein. Die schamanischen Techniken stehen uns allen zur Verfügung und es ist mir eine Freude, diese an Interessierte weiterzugeben. Gern gehe aber auch ich für Dich auf die Reise, um Dein Krafttier zu finden.

Aktuelles Archiv 2021: In der Presse
bottom of page